Ein Leuchtenbaum in der Ortsmitte von Hauenstein auf dem Themenweg "Auf Schusters Rappen".

Hauensteiner Weihnachtsschmuck

In Hauenstein hat sich an den Ortseingängen, an Straßen, in Beeten und öffentlichen Anlagen, wieder viel getan. Neben der vorweihnachtlichen Beleuchtung und dem üblichen Schmuck sind auch in diesem Jahr wieder viele Weihnachtswichtel zu sehen. Unterstützt werden sie von leuchtenden Holztannenbäumen, die uns alle an das herannahende Fest erinnern sollen.

In dieser dunklen Jahreszeit, in der uns nicht nur helles Tageslicht und Sonnenschein fehlen, sondern uns auch Corona in seinen Fängen hält, kann ein wenig Licht und optische Freude Balsam für die Seele sein. Die Holzbäume wurden von A. Engelhardt gebaut, die Wichtel wurden, unter Anleitung von D. Seibel, von Schülern der RS+ bemalt. Auf diesem Weg – vielen Dank dafür. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass der Weihnachtsschmuck nicht nur den Menschen gefällt sondern auch lange unversehrt bleibt.