Der Volktrauertag wurde traditionell mit einer Gedenkveranstaltung in der Leichenhalle des Friedhofs Hauenstein begangen.

Nachlese Volkstrauertag

Am vergangenen Sonntag wurde in der Friedhofshalle in Hauenstein der Volkstrauertag begangen. Das Gedenken, für alle Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft weltweit aufrecht zu halten, ist uns an diesem besonderen Tag eine ehrliche Verpflichtung. Für den würdigen Rahmen sorgten die Fahnenabordnungen der Vereine und die Gestaltung der Halle mit Fahnen, einem Kranz und Kerzen. Auch der Musikverein Hauenstein sorgte durch seine musikalische Darbietung, mit der dem Anlass entsprechenden Liedauswahl, für die angemessene Atmosphäre. Angereichert wurde die Veranstaltung durch ein Gebet und Fürbitten unseres katholischen Geistlichen sowie eine Ansprache des Ortsbürgermeisters. Die vorherrschende Meinung der zahlreichen Anwesenden war eindeutig: Die Veranstaltung am Volkstrauertag soll auf jeden Fall beibehalten werden. Die Signale die von ihm ausgehen, sind für unsere Gesellschaft – zur Gestaltung einer friedlichen gemeinsamen Zukunft – enorm wichtig und sollen den jüngeren Menschen und den zukünftigen Generationen als Wertmaßstab dienen. Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für Ihren Beitrag und an die Besucher für ihre Teilnahme.