Das Gelände rund um die Friedenskirche wurde gerodet.

Friedenskirche

Noch steht die Friedenskirche am gewohnten Platz und außer einigen fehlenden Bäumen hat sich scheinbar nichts getan. Allerdings wurde zwischenzeitlich im Hintergrund weitergearbeitet. Mit großem Zeitaufwand mussten Gutachten erstellt und Material sowie Baugrund untersucht werden. Auch Kampfmitteluntersuchungen waren erforderlich, da der Bereich als Verdachtsfläche markiert war und in der Nähe Bombentrichter auf alten Luftbildern zu erkennen waren. Ohne ins Detail zu gehen, ist zu sagen, dass aktuell die Ausschreibung zum Abriss erstellt wird. Direkt im Anschluss wird diese dann veröffentlicht um hier die Angebote der Firmen zu erhalten. Die Vergabe findet dann direkt im Anschluss statt, sodass im Frühjahr mit dem Beginn der Arbeiten zu rechnen ist.